Publikationen

Monographien

  • Wink und Wandlung. Komposition und Poetik in Rilkes ´Sonette an Orpheus´, Tübin­gen 1996 (Studien zur deutschen Literatur 140) [Dissertation Tübingen]
  • Individualität. Studien zu einem umstrittenen Phänomen mittelhochdeutscher Epik, Tübingen, Basel 2006 (Bibliotheca Germanica 51) [Habilitationsschrift Mainz]

Herausgeberschaften

  • Annette Gerok-Reiter, Sabine Obermeier (Hgg.), Angst und Schrecken im Mittelalter. Ursachen, Funktionen, Bewältigungsstrategien in interdisziplinärer Sicht, Berlin 2007 (Zeitschrift des Mediävistenverbandes 12).
  • Gisela Vollmann-Profe, Cora Dietl, Annette Gerok-Reiter, Christoph Huber und Paul Sappler (Hgg.), Impulse und Resonanzen. Tübinger mediävistische Beiträge zum 80. Geburtstag von Walter Haug, Tübingen 2007.
  • Matthias Däumer, Annette Gerok-Reiter, Friedemann Kreuder (Hgg.), Unorte. Spielarten einer verlorenen Verortung. Kulturwissenschaftliche Perspektiven (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 3), Bielefeld 2010.
  • Annette Gerok-Reiter, Christine Walde (Hgg.), Traum und Vision in der Vormoderne. Traditionen, Diskussionen, Perspektiven, Berlin 2011.
  • Annette Gerok-Reiter, Claudia Lauer (Hgg.), Kulturmuster im Deutschunterricht – Mittelalterliche Perspektiven, Göttingen 2014 (Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 3).
  • Renate Dürr, Annette Gerok-Reiter, Andreas Holzem, Steffen Patzold (Hgg.), Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800–1800). Transfers und Transformationen religiösen Wissens, Paderborn 2018 [im Druck].
  • Anja Wolkenhauer, Annette Gerok-Reiter, Jörg Robert, Stefanie Gropper (Hgg.), Reflexionsfiguren der Künste in der Vormoderne, Heidelberg 2018 [im Druck].

Aufsätze

  • [mit Franziska Hammer] Spatial Turn/Raumforschung, in: Christiane Ackermann, Michael Egerding (Hgg.), Literatur- und Kulturtheorien in der Germanistischen Mediävistik. Ein Handbuch, Berlin u.a. 2015, S. 481­–516.
  • Vom Sinn und Unsinn, sich mit dem Frühen Minnesang zu beschäftigen, in: Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Jahrbuch 2015, hg. von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Heidelberg 2016,  S. 65–67.
  • Minnelieder aus dem Schwäbischen Zeitalter: Von den Anfängen deutschsprachigen Minnesangs, in: Sigrid Hirbodian, Tjark Wegner (Hgg.), Was ist schwäbisch? Ostfildern 2016 (Landeskundig 2), S. 105–122.

  • Gestufte Lehre. Thema und Variation bei Mechthild von Magdeburg, in: 

           Nicola McLelland, Henrike Lähnemann, Nine Miedema (Hgg.): Lehren, Lernen und

           Bilden in der deutschen Literatur des Mittelalters (XXIII. Anglo-German-Colloquium,

           4.-8.9.2013), Tübingen 2017, S. 155–169.

  • Ästhetik der Polyphonie. Der frühe deutschsprachige Minnesang als Austragungsort kultureller Diversität, in: Ingrid Kasten, Laura Auteri (Hgg.), Transkulturalität und Translation. Literaturwissenschaftliche Mediävistik heute. Festschrift John Greenfield, Berlin/Boston 2017, S. 29–47.
  • Maria als Reflexionsfigur zwischen Religion, Minnediskurs und Ästhetik. Semantische Traversalen im Werk Frauenlobs, in: Renate Dürr, Annette Gerok-Reiter, Andreas Holzem, Steffen Patzold (Hgg.), Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800–1800). Transfers und Transformationen religiösen Wissens, Paderborn 2018 [im Druck].
  • [mit Renate Dürr, Andreas Holzem, Steffen Patzold] Einleitung, in: 

           Renate Dürr, Annette Gerok-Reiter, Andreas Holzem, Steffen Patzold (Hgg.),

           Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800–1800). Transfers und Transformationen religiösen Wissens,

           Paderborn 2018 [im Druck].

  • Einleitung in Sektion II: Gottesmutter – Körper – Heil, in: Renate Dürr, Annette Gerok-Reiter, Andreas Holzem, Steffen Patzold (Hgg.), Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800–1800).

           Transfers und Transformationen religiösen Wissens, Paderborn 2018 [im Druck].

  • [mit Jörg Robert] Reflexionsfiguren der Künste in der Vormoderne. 

           Ansätze – Fragestellungen – Perspektiven, in: Anja Wolkenhauer,

           Annette Gerok-Reiter, Jörg Robert, Stefanie Gropper (Hgg.), Reflexionsfiguren der Künste in der Vormoderne,

           Heidelberg 2018 [im Druck].

  • [mit Manuel Braun] Selbstbezüglichkeit und ästhetische Reflexionsfigur als Bausteine einer historischen Literarästhetik. Einige grundsätzliche Überlegungen aus Sicht der germanistischen Mediävistik,

          in: Anja Wolkenhauer, Annette Gerok-Reiter, Jörg Robert, Stefanie Gropper (Hgg.), Reflexionsfiguren der Künste

          in der Vormoderne, Heidelberg 2018 [im Druck].

  • Die mittelalterliche Kanzonenstrophe: Die ältere Schwester des Sonetts?, in: Mario Gotterbarm, Stefan Knödler, Dietmar Till (Hgg.), Sonett-Gemeinschaften. Festschrift für Georg Braungart, Paderborn 2018 [im Druck].
  • Versehrtheit: Funktionen eines Motivs in der frühen Lyrik, in: Sarah Bowden, Nine Miedema, Stephen Mossman (Hgg.), Verletzungen und Unversehrtheit in der deutschen Literatur des Mittelalters. XXIV. Anglo-German Colloquium (Saarbrücken 2015), Heidelberg 2018 [im Druck].

Rezensionen

  • zu John Greenfield, Lydia Miklautsch, Der ´Willehalm´ Wolframs von Eschen­bach. Eine Einführung. Berlin/New York 1998, Zeitschrift für Deutsche Philologie 120 (2001), S. 135–137.
  • zu Elke Koch, Trauer und Identität. Inszenierungen von Emotionen in der deutschen Literatur des Mittelalters, Berlin New York 2006 (Trends in Medieval Philology 8), Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 48 (2007), S. 408–413.
  • zu Ute von Bloh, Ausgerenkte Ordnung. Vier Prosaepen aus dem Umkreis der Gräfin Elsabeth von Nassau-Saarbrücken: ,Herzog Herpin’, ,Loher und Maller’, ,Huge Scheppel’, ,Königin Sibille’, Tübingen 2002 (MTU 119), PBB 130 (2008), S. 176–183.
  • zu Martin Baisch, Jutta Eming, Hendrikje Haufe und Andrea Sieber (Hgg.), Inszenierungen von Subjektivität in der Literatur des Mittelalters, Königstein/Taunus 2005. Festschrift für Ingrid Kasten, Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 49 (2008), S. 345–353.
  • (zus. mit Jan Stellmann) zu Sonja Glauch, An der Schwelle zur Literatur. Elemente einer Poetik des höfischen Erzählens (Studien zur historischen Poetik 1), Heidelberg 2009, Arbitrium 31 (2013), S. 26–32.