Zur Person

2015Ruf an die Georg-August Universität Göttingen (abgelehnt)
seit 2014Sprecherin des Graduiertenkollegs 1662 'Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800-1800) (mit Prof. Dr. Volker Leppin)
seit 2014Sprecherin des Promotionsverbundes 'Die andere Ästhetik'
seit 2013 Sprecherin der Mittelaltergermanistik Baden-Württemberg (mit Prof. Dr. Mathias Herweg)
seit 2012 Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deutschen Volkes
seit 2011 Leiterin des Masterstudiengangs 'Deutsche Literatur'
seit 2010Professorin für Deutsche Literatur des Mittelalters im europäischen Kontext (W 3), Universität Tübingen
Februar 2009 und 2010 Gastdozentin im Rahmen des European Master Studiengangs: „Deutsche Literatur des Mittelalters im europäischen Kontext“ an den Universitäten in Santiago de Compostela und Porto
2008–2010Professorin für Ältere Deutsche Literatur und Sprache, FU Berlin (W2)
WiSe 2007/08Gastprofessorin an der FU Berlin
2006–2007BAT IIa Projektstelle der Thyssen-Stiftung
2005Preis für besonders qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen der Universität Mainz
2004Habilitation im Fach Deutsche Philologie (Ältere deutsche Literatur)
2002–2006 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Mainz
1999–2001Postgraduiertenstipendium des Graduiertenkollegs "Ars und Scientia im Mittelalter und in der frühen Neuzeit", Tübingen
1995/96 und 1997/98Habilitationsstipendium der DFG (dazwischen und danach Erziehungspause)
1992–1994Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Tübingen
1992Promotion im Fach Neuere deutsche Literatur
1988–1990Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
1988Magister Artium
1981-1988Studium der Neueren deutschen Literatur, der Älteren deutschen Literatur und Sprache und der Philosophie in Tübingen und Basel

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Literaturtheorie / Ästhetik
  • Historische Semantik
  • Historische Anthropologie (Emotionalitätsforschung, Genderforschung)
  • Minnesang vom 12.-16. Jh.
  • Höfischer Roman (Hochmittelalter / Spätmittelalter), fnhd. Prosaroman
  • Transformationen religiösen Wissens

 

Mitgliedschaften

  

  • bis 2010: Exzellenzcluster „Languages of Emotion“, FU Berlin
  • seit 2010: Zentrum Vormodernes Europa, Universität Tübingen
  • seit 2011: Graduiertenkolleg 1662 "Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800-1800)"
  • seit 2013: Ordentl. Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-historische Klasse 

 

  • Wolfram von Eschenbach-Gesellschaft e.V.
  • International Courtly Literature Society
  • Internationale Artusgesellschaft
  • Deutscher Germanistenverband