Jahrbuch

Neue Folge, begründet von Hermann Kunisch, im Auftrage der Görres-Gesellschaft,

Peer reviewed seit 2015

 

Herausgeber:

Prof. Dr. Klaus Ridder, Deutsches Seminar, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Wilhelmstr. 50, 72074 Tübingen (Altgermanistik, federführend)

 

Prof. Dr. Matthias Bauer, Englisches Seminar, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Wilhelmstr. 50, 72074 Tübingen (Anglistik/Amerikanistik)

 

Prof. Dr. Susanne Friede, Institut für Romanistik, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Universitätsstraße 65-67, A–9020 Klagenfurt (Romanistik)

 

Prof. Dr. Gertrud Maria Rösch, Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Plöck 55, 69117 Heidelberg (Neugermanistik)

 

Prof. Dr. Christoph Strosetzki, Romanisches Seminar, Universität Münster, Bispinghof 3, 48143 Münster (Romanistik)

 

PD Dr. Béatrice Jakobs, Romanisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Leibnizstr. 10, 24098 Kiel (Rezensionen)

 

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Jürgen Barkhoff (Dublin), Prof. Dr. Ricarda Bauschke (Düsseldorf), Prof. Dr. Ute Berns (Hamburg), Prof. Dr. Dieter Breuer (Aachen), Dr. Sebastian Coxon (London), Prof. Dr. Monika Fick (Aachen), Prof. Dr. Rüdiger Görner (London), Prof. Dr. Elke Koch (Berlin), Prof. Dr. Florian Kragl (Erlangen), Prof. Dr. Joachim Leeker (Dresden), Prof. Dr. Stéphane Macé (Grenoble), Prof. Dr. Friedhelm Marx (Bamberg), Prof. Dr. Anja Müller-Wood (Mainz), Prof. Dr. David Paroissien (Buckingham), Prof. Dr. Richard Trachsler (Zürich), Prof. Dr. Edwin Williamson (Oxford)

 

Redaktionsanschrift:

Redaktionsanschrift: Prof. Dr. Klaus Ridder, Deutsches Seminar, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Wilhelmstr. 50, 72074 Tübingen.

Redaktion Aufsatzteil: Dr. Ulrich Barton, Deutsches Seminar, Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Wilhelmstr. 50, 72074 Tübingen.

Redaktion Rezensionsteil: PD Dr. Béatrice Jakobs, Romanisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Leibnizstr. 10, 24098 Kiel.

 

Merkblatt  zur Manuskripterstellung

 

Merkblatt für Abbildungen

 

Das Literaturwissenschaftliche Jahrbuch erscheint als Jahresband jeweils im Umfang von etwa 20 Bogen. Beiträge sind in Dateiform und als Ausdruck an die jeweils zuständigen Herausgeber zu senden. Unverlangt eingesandte Beiträge können nur zurückgesandt werden, wenn Rückporto beigelegt ist. Es wird dringend gebeten, die Manuskripte druckfertig, entsprechend den im Merkblatt (s. o.) angeführten typographischen Richtlinien einzureichen. Die Einhaltung der Vorschriften ist notwendig, damit eine einheitliche Ausführung des Bandes gewährleistet ist. Besprechungsexemplare von Neuerscheinungen aus dem gesamten Gebiet der Literaturwissenschaft, einschließlich Werkausgaben, werden an die Adresse der Redaktion (Rezensionsteil) erbeten. Eine Gewähr für die Rezension oder Rücksendung unverlangt eingesandter Besprechungsexemplare kann nicht übernommen werden.


Verlag: Duncker & Humblot Gmbh (Inhaltsverzeichnisse und erschienene Jahrgänge); Carl-Heinrich-Becker-Weg 9, 12165 Berlin.

Nach oben