Publikationen und Vorträge

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel

"Sortale Unterbestimmtheit: Zur Kombinatorik stativ-/eventiv-ambiger Verben"

Abstract

In meinem Dissertationsprojekt untersuche ich Verben, die sowohl ein Ereignis als auch einen Zustand denotieren können. Diese Form von Ambiguität tritt unter anderem bei Phasenverben wie eröffnen und Kommunikationsverben wie warnen auf. Ziel des Projekts ist es, die lexikalische Semantik dieser Verbgruppen in einem adäquaten formalen Modell zu beschreiben und die kompositionale Bedeutungskonstitution von Sätzen mit stativ-/eventiv-ambigen Verben zu erfassen. Zu diesem Zweck behandle ich drei Forschungsfragen:

  1. Was sind die ontologischen Grundlagen der stativ-/eventiv-Ambiguität?
  2. Welchem Mehrdeutigkeitstyp ist die stativ-/eventiv-Ambiguität zuzuordnen?
  3. Welche Rolle spielt die Kombinatorik von ambigem Verb und externem Argument bei der Bedeutungskonstitution?

 

Vorträge und Poster

Lukassek, J. (2017) Coercion and underspecification integrated: The state-event-ambiguity of aspectual verbs, Vortrag bei Workshop on Approaches to Coercion and Polysemy, 20.-21.11.2017, Oslo.
Lukassek, J. (2017) Accounting for the combinatorial options of aspectual verbs. Vortrag beim Workshop "The building blocks and mortar of meaning II", 3.-4.11.2017, Tübingen.
Lukassek, J. & Spalek, A. A. (2017) Distinguishing Underspecification and Coercion in Type Composition Logic. Vortrag bei Sinn und Bedeutung 22, 07.-10.09.2017, Potsdam.
Prysłopska. A., Lukassek, J. & Maienborn, C. (2016) Eye-Tracking Study of Motion Verbs: Coercion or Underspecification?, Poster bei AMLAP 2016, 01.-03.09.2016, Bilbao.

Spalek, A. A. & Lukassek, J. (2016) Underspecification and coercion: Where conceptual knowledge meets compositional semantics. Vortrag beim 17. Szklarska Poręba Workshop, 4.-7.03.2016. Handout

Lukassek, J., Prysłopska, A., Hörnig, R. & Maienborn, C. (2015) The semantic processing of motion verbs: coercion or underspecification? Poster bei CUNY 28, University of Southern California, Los Angeles (USA), 19.-21.03.2015.

Lukassek, J. (2014) Flexible Einbindung von Partizipanten: Eine Fallstudie zu Verben der sprachlichen Äußerung. Vortrag beim Workshop Ereignissemantik und lexikalische Semantik (11/2014) in Jena. Handout
Lukassek, J. (2014) A one-(complex-)event analysis for German eventive mit-Modifiers. Vortrag bei Sinn und Bedeutung 19 (09/2014) in Göttingen. Handout
Lukassek, J. (2014) The Aktionsart of German Phase Verbs. Vortrag bei Chronos 11 (06/2014) in Pisa.
Lukassek, J. (2013) Zur Spezifikation abstrakter Ereignisse durch mit-PPs. Vortrag beim Workshop Ereignis und Kontext (12/2013) in Saarbrücken.
Lukassek, J. (2013) Situationstypflexibilität von Phasenverben. Vortrag bei SPSW 5 (05/2013) in Saarbrücken.
Lukassek, J. (2011) Stativ-/eventiv-Ambiguität. Vortrag bei KonferenzLE (01/2011) in Tübingen.
Lukassek, J. (2010) Stativ-/eventiv-ambige Verben im Deutschen. Vortrag bei ÖSKL (12/2010) in Salzburg.

Publikationen

Dima, C., Ma, J. Bücking, S., Buscher, F., Herdtfelder, J., Lukassek, J., Prysłopska, A., Hinrichs, E., De Kok, D. und Maienborn, C. (2017) A Corpus-Based Model of Semantic Plausibility for German Bracketing Paradoxes. Corpora in the Digital Humanities (CDH) Bloomington, Indiana. Download
Lukassek, J., A. Prysłopska, R. Hörnig & C. Maienborn (2017). The semantic processing of motion verbs: coercion or underspecification? Journal of Psycholinguistic Research, 46(4), S. 805-825. (DOI 10.1007/s10936-016-9466-7).
Lukassek, J. (2015) A single-event analysis for German eventive mit-modifiers. Eva Csipak & Hedde Zeijlstra (Hg.) Proceedings of Sinn und Bedeutung 19, S. 375-392. Download
Lukassek, J. (2012) Stativ-/eventiv-ambige Verben im Deutschen. In: WLG 76A, S. 131-152. Download
Lukassek, J. (2011) Stativ-/eventiv-ambige Verben im Deutschen. Unveröffentlichte Zulassungsarbeit, eingereicht bei der Universität Tübingen.