Publikationen

Monographien

Bryant, D. (2012): Lokalisierungsausdrücke im Erst- und Zweitspracherwerb: typologische, ontogenetische und kognitionspsychologische Überlegungen zur Sprachförderung in DaZ. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, Reihe: Thema Sprache - Wissenschaft für den Unterricht, Band 2. Bryant, D. (2012)

Bryant, D. (2006): Koordinationsellipsen im Spracherwerb: Die Verarbeitung potentieller Gapping-Strukturen. Berlin: Akademie-Verlag. (studia grammatica 64)

Bryant, D. (2003): Genus-Systeme im Wandel. Spezifität, Animazität und Feminimum im Mohawk. München: Lincom Europa. (Studies in Native American Linguistics 46)

Artikel in Zeitschriften

Bryant, D. & Pucciarelli, N. (2018): Zum angemessenen Schriftsprachgebrauch im Nähe- und Distanzbereich: Eine Pilotstudie zur Registersensibilität am Anfang der Berufsausbildung.  Sprache im Beruf 1, 6-26.
Berendes, K., Vajjala, S., Meurers, D., Bryant, D., Wagner, W., Chinkina, M. & Trautwein, U. (2018): Reading demands in secondary school: Does the linguistic complexity of textbooks increase with grade level and the academic orientation of the school track? Journal of Educational Psychology. 110, 518–543.

Ahlberg, D., Bischoff, H., Strozyk, J., Bryant, D., Kaup, B. (2018): How do German bilingual schoolchildren process German prepositions? – A study on language-motor interactions. PLoS ONE 13(3): e0193349. doi.org/10.1371/journal.pone.0193349.

Ahlberg, D., Bischoff, Kaup, B., Bryant, D., Strozyk, J. (2018): Grounded Cognition: Comparing language-space interactions in L1 and L2. Applied Psycholinguistics 39, 437-459.
Bryant, D. (2017): Deutsch lernen im Schulalter. Schwierigkeiten verstehen und überwinden helfen. Schulmagazin 5-10, 7-10.
Bryant, D. & Pucciarelli, N. (2016): Sprachkompetenz in der dualen kaufmännischen Berufsausbildung: Von der Bedarfsanalyse zur Förderdiagnostik und bereichsübergreifenden Intervention. Berufsbildung 158, Thema: Flüchtlinge und Berufsausbildung, 16-18.
Bryant, D. & Walter, M. (2016): Theater, Sprache und Geschichte: Theatralisierung von historischen Gegenständen im Kontext von Sprachförderung. Zeitschrift für Theaterpädagogik. 62-65.

Bryant, D. & Rummel, S. (2015): Nachhaltige dramapädagogische Sprachförderung für Grundschulkinder mit DaZ. Ein durchgängiges Förderkonzept: Vom außerschulischen Ferien-Theatercamp zur fachsensiblen Sprachförderung in schulischer Theater-AG. Scenario – Zeitschrift für Drama- und Theaterpädagogik in der Fremd- und Zweitsprachenvermittlung 2015: 2, 7-36.

Bryant, D. (2013): Das Tübinger Theatercamp als Lehr-, Lern- und Forschungsplattform. Zeitschrift für Theaterpädagogik 63, Thema: Labore-Fachdiskurse-Forschung, 36-37.
Bryant, D. (2012): DaZ und Theater. Der dramapädagogische Ansatz zur Förderung der Bildungssprache. Scenario – Zeitschrift für Drama- und Theaterpädagogik in der Fremd- und Zweitsprachenvermittlung 2012: 1, 27-55.
Bryant, D. (2011): Der Erwerb von Positionsverben – Warum Kinder so an hängen hängen? Linguistische Berichte 226, 199-242.
Bryant, D. (2011): Präpositionaladverbien im Erst- und Zweitspracherwerb – Pleonasmen oder Funktionsträger? Zeitschrift für Germanistische Linguistik 39, 53-87.

Artikel in Sammelbänden

Bryant, D. (eing.) Referenzielle Kohärenz im Schulalter: Entwicklungsunterschiede erkennen und überwinden helfen. In: Grammatikdidaktik – theoretische und empirische Zugänge zu sprachlicher Heterogenität, Miriam Langlotz (Hrsg.), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, Reihe: Thema Sprache - Wissenschaft für den Unterricht.

Bertram, C. & Bryant, D. (eing.) Geschichte – Sprache – Theater: Sprachbildung und Förderung historischen Denkens mit dem dramapädagogischen Ansatz, In: Sprachsensibler Geschichtsunterricht. Beiträge zur geschichtsdidaktischen Theorie, Empirie und Unterrichtspraxis, C. Bertram & A. Kolpatzik (Hrsg.), Schwalbach/Ts.: Wochenschau-Verlag.

Bryant, D. (eing.) Die deutsche Sprache aus der Lernendenperspektive. In: Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Claus Altmayer, Katrin Biebighäuser, Antje Heine, Stefanie Haberzettl (Hrsg.) Stuttgart: Metzler Verlag.

Bryant, D. (eing.) Formfokussierend inszenieren: Dramagrammatisch zu konzessiven Konnektoren. In: Tagungsband der 44. Jahrestagung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache 2017 in Berlin, Göttingen: Universitätsverlag.

Bryant, D., Bischoff, H., Ahlberg, D. & Kaup, B. (2018) Zur Rolle sensomotorischer Repräsentationen beim Verarbeiten räumlicher Präpositionen in der Erst- und Zweitsprache. In: Raumrelationen im Deutschen: Kontrast, Erwerb und Übersetzung, B. Lubke & E. Liste Lamas (Hrsg.), Tübingen: Stauffenburg, 25-41.

Bryant, D. & Walter, M. (2017): Ankunft im sprachlichen Schulalltag. Linguistisch fundiert dramapädagogische Potentiale für den Aufbau von Bildungssprache nutzen. In: Wie schaffen wir das? Beiträge zur sprachlichen Integration geflüchteter Menschen, Annett Eichstaedt, Matthias Jung, Gabriele Kniffka & Annegret Middeke (Hrsg.), Göttinger Universitätsverlag. 85-102.

Bryant, D., Berendes, K., Meurers, D. & Weiß, Z. (2017): Schulbuchtexte der Sekundarstufe auf dem linguistischen Prüfstand. Analyse der bildungs- und fachsprachlichen Komplexität in Abhängigkeit von Schultyp und Jahrgangsstufe, In: Linguistische Komplexität ein Phantom?, Mathilde Hennig (Hrsg.), Tübingen: Stauffenburg Verlag, 281-306.

Bryant, D. (2015): Deutsche Relativsatzstrukturen als Lern- und Lehrgegenstand. In: Das Topologische Modell für die Schule, Angelika Wöllstein (Hrsg.), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 77-99.

Bryant, D. & Noschka, N. (2015): Personal- und Demonstrativpronomen im Sprachverstehensprozess: Untersuchungen zum Erwerb funktionaler Anapherndistribution bei DaM, DaF und DaZ. In: Linguistisch fundierte Sprachförderung und Sprachdidaktik. Grundlagen, Konzepte, Desiderate, Giulio Pagonis & Hanna Klages (Hrsg.), Berlin/München/Boston: de Gruyter, 17-46.
Bryant, D. (2015): Typologisches Bootstrapping als didaktische Ressource. In: Zwischenräume: Lexikon und Grammatik in Deutsch als Zweitsprache, Handwerker, Brigitta / Bäuerle, Rainer / Doval, Irene / Lübke, Barbara (Hrsg.), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 3-28.
Bryant, D., Azizpour P., Bohnet, E., Göttfert, S. & Noschka, N. (2014): Anbindung anaphorischer Pronomen im Zweit- und Fremdsprachenerwerb des Deutschen. In: Informationsstrukturen in der Schule, Maria Averintseva-Klisch & Corinna Peschel (Hrsg.), Baltmannsweiler: Scheider Verlag Hohengehren, 155-184.
Bryant, D. (2011): Implikationen des Erst- und Zweitspracherwerbs: postpositional ins präpositionale System – ein didaktisches Angebot. In: Sprachvergleich in der Schule, B. Rothstein (Hrsg.), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 157–187.

Bryant, D. (2006): Die Verarbeitung ambiger Koordinationen bei Kindern und Erwachsenen. In: Gesteuerter und ungesteuerter Grammatikerwerb, T. Becker und C. Peschel (Hrsg.), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 128–153.

Curricula

Bryant, D. & Abdukerimov, S. (2017): Curriculum Deutsch im Kontext von Mehrsprachigkeit. In: Orientierungsrahmen für Vorbereitungsklassen in Baden-Württemberg, Kultusministerium Baden-Württemberg (Hrsg.), Veröffentlichung am 4.9.2017 auf dem Landesbildungsserver BW.

Forschungsberichte

Batzel, A., Bohl, T. & Bryant, D. (2013): Evaluation des Tübinger Theatercamps "Stadt der Kinder" - Ein Ferienprojekt zur Förderung von Sprache und sozialer Kompetenz. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren

Handbuchartikel

Bryant, D. (2013): Mehrsprachigkeit / Immersion / Submersion. In: Kernbegriffe der Sprachdidaktik Deutsch. Ein Handbuch, Björn Rothstein & Claudia Müller (Hrsg.), Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, Reihe: Thema Sprache - Handbücher für den Unterricht, Band 1.

in Vorbereitung

Averintseva-Klisch, M., Bryant, D. & Peschel, C.: Vermittlung der referenziellen Kohärenz: Deutschlehrwerke der Sekundarstufe I auf dem linguistischen Prüfstand.

Bischoff, H. & Bryant, D.: Sprachdidaktik und Sprachtherapie: Synergien entdecken und nutzen.

Bryant, D.: Fachintegrierte Sprachbildung durch den Einsatz dramapädagogischer Techniken. In: Sprache im Unterricht – Ansätze, Konzepte und Methoden, Band zur Tagung „Sprache im Unterricht“, Köln 2018.

Bertram, C. & Bryant, D. (Hrsg.) Geschichte – Sprache – Theater. Ein Praxisleitfaden für einen sprachbildenden Geschichtsunterricht mit der dramapädagogischen Methode. Münster/New York: Waxmann.

Bryant, D. & Bischoff, H.: Additive, handlungsorientierte und strukturfokussierte Sprachförderung. Ein Sprachförderansatz für Grundschulkinder ohne Deutschkenntnisse mit ausgearbeiteten Sprachfördereinheiten zu ausgewählten grammatischen Phänomenen und Vorschlägen zur Binnendifferenzierung, Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, Reihe: Thema Sprache - Handbücher für den Unterricht, Band 3.