Prof. Dr. Marga Reis

Kontakt

Universität Tübingen

Deutsches Seminar

Wilhelmstr. 50

D-72074 Tübingen

Büro: Raum 514

Telefon: +49-(0)7071-29-78440 (Silke Walzer, Sekretariat Prof. Dr. Axel-Tober)

Fax: +49-(0)7071-29-5321

E-Mail: mer[at]uni-tuebingen.de

 

Zur Person

 

18.01.2010Ernennung zur Honorarprofessorin an der Humboldt-Universität zu Berlin
31.03.2009Emeritierung
2006-2008Prodekanin der Neuphilologischen Fakultät (Geschäftsbereich: Haushalt und Finanzen)
2002/2003Geschäftsführende Direktorin des Deutschen Seminars

WiSe 1999/2000

Gastprofessur am ZAS Berlin
02/1997-08/1997Forschungsaufenthalt am Germanistischen Institut der Universität Lund (Teil des Schwedischen Forschungspreises)
1/1996Schwedischer Forschungspreis für Deutsche Wissenschaftler (verliehen vom Schwedischen Riksbanksfonds und der Humboldt-Stiftung)
10/1994-12/1994Gastwissenschaftlerin an der Arbeitsstelle "Strukturelle Grammatik" der Max-Planck-Gesellschaft (HU Berlin)
1992-1994mehrere Kurzzeit-Dozenturen im Ausland
1988/1989Dekanin der Neuphilologischen Fakultät
1987/1988Geschäftsführende Direktorin des Deutschen Seminars
ab 10/1984Professur (C4) für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität Tübingen

WiSe 1982/1983

Gastprofessur an der UER d'Allemand, Université de Paris VIII
1980Ruf an die University of California at Berkeley/CA (German Department) (abgelehnt)

WiSe 1979/1980

Gastprofessur an der UER d'Allemand, Université de Paris VIII
04/1975-09/1984Professur (C4) für Deutsche Sprachwissenschaft, Universität zu Köln
1975Habilitation (Universität München) Fach: Deutsche Philologie (Habilitationsschrift: 'Präsuppositionen und Syntax')
1972/1973Visiting Scientist am Department of Linguistics, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, MA, USA
09/1972-03/1975Habilitationsstipendium der DFG
1970Promotion (Universität München) Fächer: Deutsche Philologie (HF), Lateinische Philologie, Logik und Wissenschaftstheorie (Dissertation: 'Lauttheorie und Lautgeschichte. Untersuchungen am Beispiel der Dehnungs- und Kürzungsvorgänge im Deutschen')
11/1965-3/1975Lehrauftrag, ab 3/1966 wiss. Assistenten-Stelle am Seminar für Deutsche Philologie II der Universität München (ab 9/1972 beurlaubt)
1965Magister Artium (Bryn Mawr College) Fach: Lateinische Philologie (Magisterarbeit: 'The Date of Cicero's De Legibus')
1960-1968Studium an der Universität München (1960-1963, 1965-1968), am Bryn Mawr College, Bryn Mawr, Pa. USA.(1963-1965); Indiana University (Sommer 1964)
1947-1960Volksschule, Kleinwallstadt/Main (1947-1951), Realgymnasium, Aschaffenburg/Main (1951-1960), Abitur (1960)
18.06.1941geboren in Aschaffenburg/Main

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Grammatik des Gegenwartsdeutschen, v.a. Syntax, Wortbildung
  • Grammatik: Pragmatik-Verhältnis
  • Diachronie des Deutschen (ausgewählte Probleme)
  • Linguistische Datenproblematik (v.a. „Was konstituiert ‚Linguistische Evidenz’")
  • Tätigkeit in Forschungs- und Wissenschaftsorganisation

 

Tätigkeit in Forschungs- und Wissenschaftsorganisationen

 

  • DGfS [Mitglied des Vorstandes, 1979-1981]
  • IdS Mannheim [Beirat, 1981-1996]
  • FAS/ZAS Berlin [Beirat, 1992-2003, 2008- ]
  • Courant Research Centre ‚Textstrukturen‘, Universität Göttingen [Beirat 2008- ]

 

SFB-Arbeit

  • stellv. Sprecherin des SFB 340 Stuttgart/Tübingen ‚Sprachtheoretisch Grundlagen für die Computerlinguistik’, 1989-1996
  • Sprecherin des SFB 441 Tübingen ‚Linguistische Datenstrukturen’, während der gesamten Laufzeit 01/1999 – 12/2008

 

Gutachtertätigkeit

  • Ersatzgutachter für Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft 1984-1988
  • Gutachter für Allgemeine und Angewandte Sprachwissenschaft 1988-1996
  • stellv. Vorsitzende des DFG-Fachausschusses 109, 1993-1996
  • Mitglied des Heisenberg-Ausschusses, 1995-2000
  • Mitglied des Senats der DFG, 2001-2007

 

Forschungskooperationen/Drittmittelprojekte

  

  • Mitglied der Forschergruppe 'DRLAV'; Mitarbeit am CNRS-Forschungsprojekt 'Processus de constitution des théories linguistiques' (Leitung: B.N.Grünig, Université de Paris VIII); 1983-1988
  • DFG-Projekt 'Wortstruktur und Grammatik' (zus. mit H. Brekle, Universität Regensburg); 1985-1988
  • Mitglied des Forschungsprogramms 'Sprache und Pragmatik' (Leitung: I. Rosengren, Universität Lund; gefördert von DFG u. Schwed. Riksbankfond 1987-1992) Leitung des Teilprojekts: 'Wortstellung und Informationsstruktur'; 1987-1992
  • Teilprojekt (SFB 340): 'w-Interrogativsatzbildung und verwandte Erschei¬nungen. Untersuchungen anhand des Deutschen', bzw. 'Satzstruktur und Projektionsstruktur des Deutschen'; 1989-2000
  • Mitglied des Netzwerks 'Sprache und Pragmatik' (Koordination: I. Rosengren, Universität Lund); 1992-1997
  • 'Vom Satz zur Illokution' (DAAD-Kooperationsprojekt mit I. Rosengren, Universität Lund); 1995-1997
  • Teilprojekt (SFB 441): 'Modalverben und Modalität im Deutschen' (zus. mit V. Ehrich); 1999-2004
  • Teilprojekt (SFB 441): 'Satzfügung – Subordination – Parenthese' (zus. mit H. Truckenbrodt); 2005-2008

 

Universitäre Lehr-, Betreuungs- und Prüfungstätigkeit

 

seit Wintersemester 1965/1966

germanistisch-linguistische Lehrveranstaltungen im Grundstudium

 

seit Sommersemester 1971

germanistisch-linguistische Lehrveranstaltungen im Hauptstudium

 

seit Wintersemester 1975/1976

Abnahme von Staatsprüfungen für das Lehramt an Gymnasien (Deutsch), Abnahme von Magister- und Doktorprüfungen (Allgemeine Sprachwissenschaft, germanistische Linguistik), Betreuung zahlreicher Zulassungs- und Magisterarbeiten, Erstbetreuung von 38 Dissertationen und 4 Habilitationen, Mitwirkung an zahlreichen weiteren Promotions- und Habilitationsverfahren im In- und Ausland

 

 

Publikationen

 

Monographien


1974. Lauttheorie und Lautgeschichte. Untersuchungen am Beispiel der Dehnungs- und Kürzungsvorgänge im Deutschen. München: Fink. 336 S. (Internationale Bibliothek für allgemeine Linguistik Bd. 14). [zugleich Phil.Diss. München 1970]

 

1977. Präsuppositionen und Syntax. Tübingen: Niemeyer. (Linguistische Arbeiten 51). [zugleich Habil.-Schrift München 1975]

 

 

Aufsätze und Rezensionen


1973a. Entanglement on Factives. In: Linguistic Inquiry 4 (1973). 261-271.

 

1973b. Is There a Rule of Subject-to-Object-Raising in German? In: Papers From the Ninth Regional Meeting. Chicago Linguistic Society. April 13-15, 1973. Ed. by C. Corum e.a. Chicago Linguistic Society, Chicago, Ill. 519-529.

 

1974a. Zum lautgeschichtlichen Erkenntniswert moderner Lauttheorie. In: Historizität in Sprach- und Literaturwissenschaft. Vorträge und Berichte der Stuttgarter Germanistentagung 1972. In Verbindung mit H. Fromm u. K. Richter hg. v. W. Müller-Seidel. München: Fink. 77-92.

 

1974b. Phonologie des spätgemeingermanischen Vokalismus unter besonderer Berücksichtigung der Nebensilbenvokale. In: Probleme der historischen Phonologie. (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik. Beiheft N.F. 12). Wiesbaden: Steiner. 23-68.

 

1974c. Assertion, Negation und "Fact". Anmerkungen zu P. und C. Kiparsky (1971): Kapitel 2. In: Papiere zur Linguistik 6 (1974). 73-89.

 

1974d. Syntaktische Hauptsatzprivilegien und das Problem der deutschen Wortstellung. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 2 (1974). 299-327.

 

1974e. Further And's and But's About Conjunction. In: Papers From the Tenth Regional Meeting. Chicago Linguistic Society. April 17-19, 1974. Ed. by M. Fox et al. Chicago Linguistic Society, Chicago, Ill. 539-550.

 

1974f. Patching up With Counterparts. In: Foundations of Language 12 (1974). 157-176.


1974g. Präsuppositionen in Philosophie und Linguistik. Anmerkungen zur Anthologie von J.S. Petöfi und D. Franck (Hgg.): Präsuppositionen in Philosophie und Linguistik. Presuppositions in Philosophy and Linguistics. Frankfurt/M. 1973. In: Deutsche Sprache 2 (1974). 287-304.


1975. [Rez.] P.W. Davis: Modern Theories of Language. Englewood Cliffs, New York. In: Foundations of Language 13 (1975). 303-306.


1976a. Zum grammatischen Status der Hilfsverben. In: Löwen und Sprachtiger. Akten des VIII. Linguistischen Kolloquiums Löwen, 19.-22. September 1973. Hg. v. R. Kern. (Bibliothèque des CILL 4). Louvain: Éditions Peeters. 267-284.


1976b. Zum grammatischen Status der Hilfsverben. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (Tübingen) 98 (1976). 64-82. [geringfügig erweiterte Fassung von 11]


1976c. Reflexivierung in deutschen A.c.I.-Konstruktionen. Ein transformationsgrammatisches Dilemma. In: Papiere zur Linguistik 9 (1976). 5-82.


1976d. Penthouse Prinzip, Primacy Constraint und deutsche Wortstellung: Eine Erwiderung. In: Linguistische Berichte 46 (1976). 61-70.


1978. Hermann Paul. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur (Tübingen) 100 (1978). 159-204.


1979. Ansätze zu einer realistischen Grammatik. In: Befund und Deutung. Zum Verhältnis von Empirie und Interpretation in Sprach- und Literaturwissenschaft. Hg. v. K. Grubmüller et.al. Tübingen: Niemeyer. 1-21.


1980a.[zus. mit H. Vater] Beide. In: Wege zur Universalienforschung. Sprachwissenschaftliche Beiträge zum 60. Geburtstag von Hansjakob Seiler. Hg. v. G. Brettschneider u. C. Lehmann. Tübingen: Narr. 365-392.


1980b. [Rez.] Präsuppositionen in Philosophie und Linguistik. Anmerkungen zur Anthologie von J.S. Petöfi und D. Franck (Hgg.): Präsuppositionen in Philosophie und Linguistik. Presuppositions in Philosophy and Linguistics. Frankfurt a. M.: Athenäum. 1973. In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 47 (1980). 96-100. [Kurzfassung von 9; erschienen mit 6jähriger Verzögerung]


1980c. On Justifying Topological Frames.'Positional Field' and the Order of Nonverbal Constituents in German. In: DRLAV. Revue de Linguistique 22/23 (1980). 61-85.


1982a. Zum Subjektbegriff im Deutschen. In: Satzglieder im Deutschen. Vorschläge zur syntaktischen, semantischen und pragmatischen Fundierung. Hg. v. W. Abraham. (Studien zur deutschen Grammatik 15). Tübingen: Narr. 171-211.


1982b. Reflexivierung im Deutschen. In: Actes du Colloque du Centre de Recherches Germaniques de l'Université de Nancy & Journée Annuelle des Linguistes de l'Association des Germanistes de l'Enseignement Supérieur 12. Décembre 1981. Hg. v. E. Faucher. Nancy. 1-40.


1983a. Les phrases têtues de l'allemand. COMP, propositions principales et subordonnées, W-mouvement et le RESTe. In: DRLAV. Revue de Linguistique 28 (1983). 97-132.


1983b. Gegen die Kompositionstheorie der Affigierung. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 2 (1983). 110-131.


1984. Pour une grammaire à trois valeurs. Zones d'indécidabilité. In: DRLAV. Revue de Linguistique 31 (1984). 1-17.

1985a. Satzeinleitende Strukturen im Deutschen. Über COMP, Haupt- und Nebensätze, w-Bewegung und die Doppelkopfanalyse. In: Erklärende Syntax des Deutschen. Hg. v. W. Abraham. (Studien zur deutschen Grammatik 25). Tübingen: Narr. 271-311. [überarbeitete und erweiterte Fassung von 22]


1985b. Against Höhle's Compositional Theory of Affixation. In: Studies in German Grammar. Hg. v. J. Toman. (Studies in Generative Grammar 21). Dordrecht: Foris. 377-406. [leicht überarbeitete Fassung von 23]


1985c. Mona Lisa kriegt zuviel – Vom sogenannten "Rezipientenpassiv" im Deutschen. In: Linguistische Berichte 96 (1985). 140-155.


1985d. L'articulation du sémantique et du conceptuel. A propos de l'article de M. Bierwisch: "La nature de la forme sémantique d'une langue naturelle". In: DRLAV. Revue de Linguistique 33 (1985). 25-44.


1986. Subjekt-Fragen in der Schulgrammatik? In: Deutschunterricht 38 (1986). 64-84.


1987a. Die Stellung der Verbargumente im Deutschen. Stilübungen zum Grammatik: Pragmatik-Verhältnis. In: Sprache und Pragmatik. Lunder Symposium 1986. Hg. v. I. Rosengren. (Lunder germanistische Forschungen 55). Stockholm: Almqvist&Wiksell. 139-177.


1987b. [Korreferat] Zu J. Lenerz, R. Meyer-Hermann und I. Rosengren. In: Sprache und Pragmatik. Lunder Symposium 1986. Hg. v. I. Rosengren. (Lunder germanistische Forschungen 55). Stockholm: Almqvist&Wiksell. 215-223.


1988a. [zus. mit I. Rosengren] Wh-Imperatives?! In: Sprache & Pragmatik. Arbeitsberichte des Forschungsprogramms "Sprache und Pragmatik". Hg. v. I. Rosengren. Lund. 10. 1-49.


1988b. Word Structure and Argument Inheritance: How Much is Semantics? Comments on the Paper by G. Fanselow. In: The Contribution of Word-Structure-Theories to the Study of Word Formation. (Linguistische Studien, Reihe A. Arbeitsberichte 179). 53-67.


1989. [zus. mit W. Motsch u. I. Rosengren] Zum Verhältnis von Satz und Text. In: Sprache & Pragmatik. Arbeitsberichte des Forschungsprogramms "Sprache und Pragmatik". Hg. v. I. Rosengren. Lund. 11. 1-36.


1990a. Zur Grammatik und Pragmatik von Echo-w-Fragen. In: Sprache & Pragmatik. Arbeitsberichte des Forschungsprogramms "Sprache und Pragmatik". Hg. v. I. Rosengren. Lund. 20. 1-72.


1990b. [zus. mit W. Motsch u. I. Rosengren] Zum Verhältnis von Satz und Text. In: Deutsche Sprache 18. H. 2 (1990). 97-125. [leicht über¬arbeitete Fassung von 34]


1991a.[zus. mit I. Rosengren] Einleitung. In: Fragesätze und Fragen. Referate anläßlich der 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Saarbrücken 1990. Hg. v. __ u. I. Rosengren. (Linguistische Arbeiten 257). Tübingen: Niemeyer. 1-11.


1991b. Echo-w-Sätze und Echo-w-Fragen. In: Fragesätze und Fragen. Referate anläßlich der 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Saarbrücken 1990. Hg. v. __ und I. Rosengren. (Linguistische Arbeiten 257). Tübingen: Niemeyer. 49-76. [auch in: Arbeitspapiere des SFB 340, Nr.2. 75-109.]


1991c. Was konstituiert w-Interrogativ-Sätze? Gegen Paschs Überlegungen zur Syntax und Semantik interrogativer w-Konstruktionen. In: Deutsche Sprache 19 (1991). 213-238. [auch in: Arbeitspapiere des SFB 340, Nr.6. 35-68.]


1992a. [zus. mit I. Rosengren] What Do wh-Imperatives Tell us About wh-Movement? In: Natural Language & Linguistic Theory 10 (1992). 79-118. [revid. Fassung von 32] [auch in: Arbeitspapiere des SFB 340, Nr.6. 1-33.]


1992b. [zus. mit M. Brandt, I. Rosengren u. I. Zimmermann] Satztyp, Satzmodus und Illokution. In: Satz und Illokution. Bd.I. Hg. v. I. Rosengren. (Linguistische Arbeiten 278). Tübingen: Niemeyer. 1-90.


1992c. Zur Grammatik und Pragmatik von Echo-w-Fragen. In: Satz und Illokution. Bd. I. Hg. v. I. Rosengren. (Linguistische Arbeiten 278). Tübingen: Niemeyer. 213-262. [erheblich revid. Fassung von 35].


1992d. The Category of Invariant alles in Wh-Clauses: On Syntactic Quantifiers vs. Quantifying Particles in German. In: Who Climbs the Grammar-Tree. Hg. v. R. Tracy. (Linguistische Arbeiten 281).Tübingen: Niemeyer. 465-492. [Auch, in leicht abweichender Fassung, in: Arbeitspapiere des SFB 340, Nr.7.1-33.]


1993. Satzfügung und kommunikative Gewichtung. Zur Grammatik und Pragmatik von Neben- vs. Unterordnung am Beispiel 'implikativer' und-Konstruktionen im Deutschen. In: Wortstellung und Informationsstruktur. Hg. v. __. (Linguistische Arbeiten 306). Tübingen: Niemeyer. 203-249.


1995a. Wer glaubst du hat recht? On So-called Extractions from Verb-Second Clauses and Verb-First Parenthetical Constructions in German. In: Sprache & Pragmatik. Arbeitsberichte des Forschungsprogramms "Sprache und Pragmatik". Hg. v. I. Rosengren. Lund. 36. 27-83.


1995b. Über infinite Nominativkonstruktionen im Deutschen. In: Sprache & Pragmatik. Arbeitsberichte des Forschungsprogramms "Sprache und Pragmatik", Sonderheft: Festvorträge anläßlich des 60. Geburtstags von Inger Rosengren. Hg. v. O. Önnerfors, Lund. 114-156.


1996a. Extractions from Verb-Second Clauses in German? In: On Extraction and Extraposition in German. Hg. v. U. Lutz und J. Pafel. Amsterdam: Benjamins. 45-88.


1996b. On Was-Parentheticals and Was...w-Constructions in German. In: Papers on Partial Wh-Movement. Hg. v. U. Lutz und G. Müller. (Arbeitspapiere des SFB 340, Nr.76). 257-288.


1997a. Zum syntaktischen Status unselbständiger Verbzweit-Sätze. In: Sprache im Fokus. Festschrift für Heinz Vater zum 65. Geburtstag. Hg. v. C. Dürscheid, K.H. Ramers u. M. Schwarz. Tübingen: Niemeyer. 121-144.


1997b. [zus. mit I. Rosengren] A Modular Approach to the Grammar of Additive Particles: The Case of German Auch. In: Journal of Semantics 14 (1997). 237-309. [erschienen 11/1998]


1999. On Sentence Types in German. An Enquiry into the Relationship between Grammar and Pragmatics. In: Interdisciplinary Journal for Germanic Linguistics and Semiotic Analysis 4 (1999). 195-236.


2000a. [Rez.] Önnerfors, Olaf: Verb-erst-Deklarativsätze. Grammatik und Pragmatik. Stockholm. (Lunder Germanistische Forschungen 60). In: Studia Linguistica 54 (2000). 90-100.


2000b. Anmerkungen zu Verb-erst-Satz-Typen im Deutschen. In: Deutsche Grammatik in Theorie und Praxis. Hg. v. R. Thieroff et al. Tübingen: Niemeyer. 215-227.


2000c. On the Parenthetical Features of German was...w-Constructions and How to Account for Them. In: Wh-Scope-Marking. Hg. v. U. Lutz, G. Müller u. A. v.Stechow. Amsterdam: Benjamins. 359-407. [= erheblich überarbeitete und erweiterte Fassung von 48]


2001a. Bilden Modalverben im Deutschen eine syntaktische Klasse? In: Modalität und Modalverben im Deutschen. Hg. v. R. Müller u. __. (Linguistische Berichte, Sonderheft 9). Hamburg: Buske. 287-318.


2001b. [Rez.] Carr, G.F. /Wayne, H. /Zhang, L. (eds.): Interdigitations. Essays for Irmengard Rauch 1999. New York, etc.: Peter Lang. 762pp.+xxii. In: Interdisciplinary Journal for Germanic Linguistics and Semiotic Analysis 6 (2001). 303-311.


2002a. Wh-Movement and Integrated Parenthetical Constructions. In: Proceedings of the 15th Germanic Syntax Workshop. Hg. v. J.W. Zwart u. W. Abraham. Amsterdam: Benjamins. 3-40.


2002b. What Are We Doing With Wh-Infinitives in German? In: Georgetown University Working Papers in Theoretical Linguistics 2 (2002). Hg. v. S. Mauck u. J. Mittelstaedt. 287-341.


2003. On the Form and Interpretation of German Wh-Infinitives. In: Journal of Germanic Linguistics 15 (2003). 155-201. [= erheblich revidierte Fassung von 58]


2004. [zus. mit W. Sternefeld] Review Article: Wurmbrand, Susanne. 2001. Infinitives. Restructuring and Clause Structure. (Studies in Generative Grammar 55). Berlin: Mouton de Gruyter. In: Linguistics 42 (2004). 469-508.


2005a. On the Syntax of So-Called Focus Particles in German – a Reply to Büring/Hartmann 2001. In: Natural Language and Linguistic Theory 23 (2005). 459-483.


2005b. Wer brauchen ohne zu gebraucht ... Zu systemgerechten ‚Verstößen’ im Gegenwartsdeutschen. In: Cahiers d’Études Germaniques 48 (2005). 101-114.


2005c. Zur Grammatik der sog. Halbmodale drohen/versprechen + Infinitiv. In: Deutsche Syntax: Empirie und Theorie. Hg. v. F.J. D’Avis. Göteborg. (Acta Universitatis Gothoburgensis). 125-145.


2005d. [zus. m. St. Kepser] Introduction. In: Linguistic Evidence. Empirical, Theoretical, and Computational Perspectives. Hg. v. S. Kepser u. __. Berlin, New York: Mouton de Gruyter. 1-7.


2006a. Gibt es interrogative VPs? Zu einem ungelösten Pied-Piping-Rätsel des Deutschen. In: Online-Festschrift für M. Krifka (http://www.zas.gwz-berlin.de/40-60-puzzles-for-krifka/).


2006b. Is German V-to-C Movement Really Semantically Motivated? Some Empirical Problems. In: Theoretical Linguistics 32 (2006). 369-380.


2007. Modals, So-called Semi-Modals, and Grammaticalization in German. In: Interdisciplinary Journal for Germanic Linguistics and Semiotic Analysis 12 (2007). 1-57.


2009a. Strukturen zwischen Koordination und Subordination? Je-desto-Konstruktionen und Verwandtes. In: Koordination und Subordination im Deutschen. Hg. v. V. Ehrich, C. Fortmann, I. Reich u. __. (Sonderheft Linguistische Berichte 2009). Hamburg: Buske. 223–244.


2009b. Are there interrogative VPs in German? Some observations on a pied-piping puzzle in German. In: Snippets 20. (2009). 46-51. [= leicht überarbeitete engl. Fassung von 65.]


2010. [zus. mit A. Wöllstein] Zur Grammatik (vor allem) konditionaler Verb-erst-Gefüge im Deutschen. In: Zeitschrift für Sprachwissenschaft 29 (2010). 111-179.


2010. Kaum-Gefüge im Deutschen – Grammatik und Pragmatik. [Ms. 28S. Eingereicht bei: Zeitschrift für Germanistische Linguistik].

 

 

    Manuskripte

     

    1986. Unpersönliche Konstruktionen im Deutschen - Synchronie und Diachronie. [Ms., 60 S., Univ. Tübingen]

     

    1987a. Zur Struktur von Zusammenbildungen. [Ms., 20 S., Univ. Tübingen]

     

    1987b. The Structure of Synthetic Word Formations in German. [Ms., 40 S., Univ. Tübingen]

     

    1991. Topikalisierung in deutschen Verbletztsätzen. [Ms., 20 S., Univ. Tübingen]

     

    1993. Hauptsatz - Nebensatz - kommunikative Gewichtung. Neuer Versuch zu einem alten Thema. [Ms., 40S., Univ. Tübingen]

     

    1993. Was ist Konversion? Anlauf zu einer ganz anderen Theorie. [Ms., 20S., Univ. Tübingen]

     

    1994a. Brückeneigenschaften von Matrixsätzen bei langer Extraktion im Deutschen. [Ms., 20S., Univ. Tübingen]

     

    1994b. Dt. finden. Zur Grammatik und Pragmatik eines rätselhaften Verbs. [Ms., 25S., Univ. Tübingen]

     

    1999. Sprachliche Kreativität am Beispiel der Wortbildung. [Ms., 22S., Univ. Tübingen].

     

    2000a. Über adjektivabhängige Infinitive im Deutschen und Kohärenz. [Vortragsms., 40S., ZAS Berlin/DGfS-Workshop zu Infinitiven Marburg 3/2000.]

     

    2000b. Was macht Infinitivkonstruktionen obligatorisch kohärent? [Ms., 15S., Univ. Tübingen]

     

    2000c. Was tun mit konfligierenden Daten? Ein Fallbeispiel. [Vortragsms., 20S., Potsdam-Tübinger Arbeitstreffen zur Datenproblematik 11/2000]

     

    2009. On the proper analysis of V1-Conditionals in German. A Reply to Iatridou/Embick 1994. [Vortrags-Ms. 20S.]

     

    2010. Echo-Fragen sind WAS?? [Vortrags-Ms., 20S.]

     

     

      Herausgebertätigkeit: Anthologien

       

      Befund und Deutung. Zum Verhältnis von Empirie und Interpretation in Sprach- und Literaturwissenschaft. Hg. v. K. Grubmüller, E. Hellgardt, H. Jellissen u. __. Tübingen: Niemeyer. 1979.

       

      Textlinguistik contra Stilistik? / Wortschatz und Wörterbuch / Grammatische oder pragmatische Organisation von Rede? Hg. v. W. Weiss, H.E. Wiegand u. __. (Kontroversen, alte und neue. Akten des VII. Internationalen Germanistenkongresses Göttingen 1985. Hg. v. A. Schöne. Bd. 3). Tübingen:Niemeyer. 1986.

       

      Fragesätze und Fragen. Referate anläßlich der 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft. Saarbrücken 1990. Hg. v. __ u. I. Rosengren. (Linguistische Arbeiten 257). Tübingen: Niemeyer. 1991.

       

      Wortstellung und Informationsstruktur. Hg. v. __. (Linguistische Arbeiten 306). Tübingen: Niemeyer. 1993.

       

      Modalität und Modalverben im Deutschen. Hg. v. R. Müller u. __. (Sonderheft Linguistische Berichte 9). Hamburg: Buske.

       

      Linguistic Evidence. Empirical, Theoretical, and Computational Perspectives. Hg. v. S. Kepser u. __. Berlin, New York: Mouton de Gruyter. 2005.

       

      Koordination und Subordination im Deutschen. Hg. v. V. Ehrich, C. Fortmann, I. Reich u. __. (Sonderheft Linguistische Berichte 16). Hamburg: Buske.

         

         

        Herausgebertätigkeit: Reihen und Zeitschriften

         

        Mitherausgabe der Zeitschrift: Papiere zur Linguistik. Tübingen: Narr. 1973-1984.

         

        Mitherausgabe der KLAGE-Papiere [Kölner Linguistische Arbeiten, Germanistik]. 1978-1984.

         

        Mitherausgabe der Zeitschrift: PBB = [[Paul-Braunes] Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur]. Hg. v. H. Fromm, P. Ganz u. __. [1990ff. v. K. Grubmüller, B. Wachinger u. __.]. Tübingen: Niemeyer. 1976¬–1994.

         

        Mitglied des wissenschaftlichen Beirats/editorial board der Zeitschriften:

        • International Journal for Germanic Linguistics and Semiotic Analysis 1996ff.
        • Journal of Comparative Germanic Linguistics 1997-2000.
        • [American] Journal of Germanic Linguistics 1999ff.
        • Zeitschrift für Sprachwissenschaft 1996ff.