Publikationen

 

 

Monographien

 

Rudolf Borchardts Anthologien. Berlin: de Gruyter 2010

 

 

Editionen

 

Karl Philipp Conz: Conradin von Schwaben. Ein Drama in fünf Acten. Mit einem Nachwort herausgegeben von Stefan Knödler. Unter Mitarbeit von Madeline Gellhaus, Verena Heberer, Isabel Janßen, Nina Kotschner, Franziska List, Helge Noack, Thomas Renner, Scarlett Rybarczyk, Angelika Wall und Laura Wirschke. Hannover: Wehrhahn 2017 (Theatertexte, Bd. 56)

 

August Wilhelm Schlegel: Kritische Ausgabe der Vorlesungen. Band II/2: Vorlesungen über Ästhetik (1798-1827). Kommentar. Paderborn u. a.: Schöningh 2016

 

Es war einmal ein Bär. Ludwig Uhlands Tierzeichnungen aus dem Lateinunterricht. Hrsg. von Stefan Knödler, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg. Mit einer Einleitung von Stefan Knödler. Tübingen 2012

 

Rudolf Borchardt (Hrsg.): Deutsche Renaissancelyrik. Aus dem Nachlaß rekonstruiert und herausgegeben von Stefan Knödler. München: Edition Tenschert bei Hanser 2008

 

 

Herausgeberschaften

 

Cahiers Staëliens 66 (2016): August Wilhelm Schlegel (1767-1845): Les années Staël. Hrsg. von Stéphanie Genand und Stefan Knödler

 

Ludwig Uhland. Tübinger Linksradikaler Nationaldichter. Hrsg. von Georg Braungart, Stefan Knödler, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg Tübingen 2012 (Tübinger Kataloge, Nr. 95)

 

  

Aufsätze

 

Coppet. In: Aufbruch ins romantische Universum. August Wilhelm Schlegel. Hrsg. von Claudia Bamberg und Cornelia Ilbrig. Frankfurt a. M. 2017, S. 112-119; ebd. auch die Exponatbeschreibungen: Friedrich Gottlieb Klopstock: Die Deutsche Gelehrtenrepublik (S. 48), August Wilhelm Schlegel: Über das Mittelalter (S. 108f.), François Gérard: Juliette Récamier (S. 120), Germaine de Staël: De l'Allemagne (S. 121), Johann Christoph von Aretin: Aelteste Sage über die Geburt und Jugend Karls des Grossen (S. 122)

 

"Dieser süße Himmelstau / Ist ein Teil von meinem Leben". Ludwig Uhland als Weintrinker und Weindichter. In: Wein in Württemberg. Hrsg. von Sigrid Hirbodian und Tjark Wegner. Ostfildern: Thorbecke 2017  (landeskundig. Tübinger Vorträge zur Landesgeschichte, Bd. 3), S. 235-255

 

Bücherbesitz und Bücherwissen. Zum Verhältnis von Bibliothek und Werk in Karl Julius Webers "Demokritos". In: Karl Julius Weber. Verneigung vor einem aufgeklärten Kopf. Hrsg. von Martin Blümcke und Friedemann Schmoll. Tübingen: Klöpfer & Meyer 2017, S. 89-120

 

"Schlegel (écrit par moi)" August Wilhelm Schlegel et Albertine Necker de Saussure [mit einem Anhang: August Wilhelm Schlegel: [Sur l'astronomie]]. In: Cahiers Staëliens 66 (2016), S. 83-104

 

"On ne se communique qu'avec le même âge et la même hauteur d'esprit." Zum Briefwechsel zwischen August Wilhelm Schlegel und Madame de Staël. In: August Wilhelm Schlegel im Dialog. Epistolarität und Interkulturalität. Hrsg. von Jochen Strobel. Paderborn: Schöningh 2016 (Schlegel-Studien, Bd. 11), S. 191-207

 

Julius Ernst Güntherts und Johann Baptist Pflugs "Erinnerungen eines Schwaben. Zeit- und Sittenbilder aus den letzten und ersten Tagen des 19. Jahrhunderts". In: Johann Baptist Pflug (1785-1866). Hrsg. von Uwe Degreif / Museum Biberach. Lindenberg i. Allgäu: Josef Fink 2016, S. 24-33

 

"Wir sind das Volk der Dichter." Schwäbische/Württembergische Literatur zwischen 1770 und 1870. In: Was ist schwäbisch? Hrsg. von Sigrid Hirbodian und Tjark Wegner. Ostfildern: Thorbecke 2016  (landeskundig. Tübinger Vorträge zur Landesgeschichte, Bd. 2), S. 123-144

 

Wein und Leben. Zu Ludwig Uhlands Gedicht 'Die Neige'. In: Württembergische Weingeschichten. Hrsg. von Wolfgang Alber und Andreas Vogt. Tübingen: Klöpfer & Meyer 2016, S. 50-54

 

Hermann Kurz - Schriftsteller und Leser, Bibliotheksnutzer und Bibliothekar. In: Hermann Kurz: Ueber die Errichtung von Stadtbibliotheken (1841). Festgabe für Christa Gmelch. Hrsg. von Stefan Knödler und Andreas Vogt. Reutlingen 2016

 

August Wilhelm Schlegel et la destruction de 'De l'Allemagne'. In: Cahiers Staëliens 65 (2015), S. 117-150

 

'heute geholt und morgen zurükgegeben'. Ein unbekanntes Desiderienbuch aus der Bibliothek der Tübinger Museumsgesellschaft von 1824 und die Diskussion über den Umgang mit den Romanen Walter Scotts darin. Mit unbekannten Autographen von Wilhelm Hauff und Eduard Mörike. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens 70 (2015), S. 247-261

 

'esoterisches und exoterisches'. August Wilhelm Schlegel, Goethe und das Jenaer Romantikertreffen im November 1799. In: Jenaer Romantikertreffen im November 1799. Ein romantischer Streitfall. Hrsg. von Dirk von Petersdorff und Ulrich Breuer. Paderborn u.a.: Schöningh 2015 (Athenäum, Sonderheft), S. 167-202

 

August Wilhelm Schlegels Vorlesungen. Analoge und digitale Edition. In: Literaturkritik.de, Nr. 9, September 2014, Schwerpunkt: Romantik digital, Essays

 

'Am Shakspeare ist weder für meinen Ruhm noch meine Wissenschaft etwas zu gewinnen'. August Wilhelm Schlegels Shakespeare nach 1801. In: Shakespeare unter den Deutschen. Vorträge des Symposiums vom 15. bis 17 Mai 2014 in der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Hrsg. von Christa Janson unter Mitwirkung von Werner Habicht, Dieter Mehl und Philipp Redl. Stuttgart: Steiner 2015, S. 33-48

 

Die Desiderienbücher der Tübinger Museumsgesellschaft. Mit einer kommentierten Edition sämtlicher Einträge von Hermann Kurz, Berthold Auerbach, Friedrich Theodor Vischer und Georg Herwegh. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens 69 (2014), S. 77-113.

 

"Ich bin sowohl mit seinem persönlichen Benehmen gegen mich sehr unzufrieden, als mir sein ganzer Verlag misfällt." August Wilhelm Schlegel und Cotta. In: Johann Friedrich Cotta. Verleger- Unternehmer - Technikpionier. Hrsg. von Helmuth Mojem und Barbara Potthast. Heidelberg: Winter 2017, S. 117-134

 

Uhlands wissenschaftliches Werk und die Entstehung der Germanistik. In: Ludwig Uhland. Tübinger Linksradikaler Nationaldichter. Hrsg. von Georg Braungart, Stefan Knödler, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg. Tübingen 2012, S. 85-93.

 

Vorwort (mit Georg Braungart, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg). In: Ludwig Uhland. Tübinger Linksradikaler Nationaldichter. Hrsg. von Georg Braungart, Stefan Knödler, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg. Tübingen 2012, S. 7-9

 

Kapiteleinleitungen. In: Ludwig Uhland. Tübinger Linksradikaler Nationaldichter. Hrsg. von Georg Braungart, Stefan Knödler, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg. Tübingen 2012, S. 139, 185, 225

 

Objektbeschreibungen. In: Ludwig Uhland. Tübinger Linksradikaler Nationaldichter. Hrsg. von Georg Braungart, Stefan Knödler, Helmuth Mojem und Wiebke Ratzeburg. Tübingen 2012, S. 148f., 212, 234, 236, 238

 

In: Handbuch Sturm und Drang. Hrsg. von Matthias Luserke-Jaqui unter Mitarbeit von Vanessa Geuen und Lisa Wille. Berlin/Boston: de Gruyter 2017:

- Das Kraftgenie (Stäudlin), S. 252-255

- Der Bauer im Winter (Schubart), S. 266-268

- Der Gefangene (Schubart), S. 275-277

- Der Wandsbecker Bothe (Claudius), S. 307-311

- Deutsche Chronik (Schubart), S. 311-315

- Frankfurter Gelehrte Anzeigen, S. 422-428

- Freyheitslied eines Kolonisten (Schubart), S. 428-431

- Zur Geschichte des menschlichen Herzens (Schubart), S. 672-675

 

Karl Philipp Conz. In: Stiftsköpfe. Hrsg. von Volker Drecoll, Juliane Baur und Wolfgang Schöllkopf. Tübingen: Mohr Siebeck 2012, S. 122-129

 

David Friedrich Strauß und die Geister des Justinus Kerner. In: David Friedrich Strauß als Schriftsteller – Werk und Wirkung. Hrsg. von Volker Drecoll und Barbara Potthast. Heidelberg: Universitätsverlag Winter [i.V.]

 

Poesie, Politik und Provinz. Karl Friedrich Reinhard und Karl Philipp Conz. In: Karl Friedrich Reinhard-Kolloquium. Hrsg. von Holger Dietrich. Schorndorf 2015 (Heimatblätter. Jahrbuch für Schorndorf und Umgebung, Bd. 25), S. 21-38

 

Mendelssohns Tod. Zur Krise des Philosemitismus im Ausgang der Aufklärung. In: Philosemitismus. Rhetorik, Poetik, Diskursgeschichte. Hrsg. von Philipp Theison und Georg Braungart. Paderborn: Wilhelm Fink 2017, S. 113-126

 

'‘s kann schon seyn, daß ich ‘nmal Gedichte ‘rausgebe.' Schubarts Werkbegriff und seine Folgen. In: Christian Friedrich Daniel Schubart – Das Werk. Hrsg. von Barbara Potthast. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2016, S. 281-297

 

Die Überwindung des Skeptizismus im Leben und in der Geschichte. Zu Karl Friedrich Stäudlins 'Geschichte und Geist des Skepticismus vorzüglich in Rücksicht auf Moral und Religion' (1794). In: 'Wir sind keine Skeptiker, denn wir wissen'. Skeptische und antikskeptische Diskurse der Revolutionsepoche 1770 bis 1850. Hrsg. von Cornelia Ilbrig und Sikander Singh (Wezel-Jahrbuch. Studien zur europäischen Aufklärung, Bd. 14/15), S. 153-173

 

Die Sprache des verlorenen Postens. Ernst Jüngers Rivarol. In: Literatur und Moral. Hrsg. von Volker Kapp und Dorothea Scholl. Berlin 2011 (Schriften zur Literaturwissenschaft, 34), S. 523-538

 

Dichtung und Philologie zwischen Klassizismus und Romantik. Ludwig Uhland und sein Lehrer Karl Philipp Conz. In: Provinzielle Weite. Württembergische Kultur um Ludwig Uhland, Justinus Kerner und Gustav Schwab. Hrsg. von Barbara Potthast unter Mitarbeit von Stefan Knödler. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2014 (Beihefte zum Euphorion, 71), S. 121-140

 

Wiederentdeckung und Mißverständnis. Zur Weckherlin-Rezeption bei Johann Gottfried Herder, Karl Philipp Conz, August Wilhelm Schlegel und anderen. In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit (1400-1750) 39 (2010), S. 611-636

 

Durch und durch divinatorisch und visionär': Rudolf Borchardt als Fälscher. In: Das Spiel mit der Wirklichkeit - Fälschungen in Literatur, Film und Kunst. Hrsg. von Barbara Potthast. Berlin: Lit 2012 (Kultur und Technik. Schriftenreihe des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart, Bd. 23), S. 95-109

 

'Eine Art von Erbschaft.' Zur Gegenwart Goethes bei Herman Grimm. In: Jahrbuch der Brüder Grimm-Gesellschaft XVII-XVIII (2007-2008): Herman Grimm (1828-1901). Zwischen Nachmärz und Gründerzeit. Hrsg. von Bernhard Lauer. Kassel 2015, S. 49-59

 

Die Wahrheit des Wanderers. Rudolf Borchardts 'Klassische Ode'. In: Jahrbuch der Deutschen Schiller-Gesellschaft LIV (2010), S. 291-311

 

'Wir wollen schon sehen, dass unsere Vortheile mit einander laufen.' Cotta als Verlag der deutschen Klassiker. In: Von der Zensur zum Weltverlag. 350 Jahre Cotta. Ausstellungskatalog. Tübingen 2009, S. 35-43

 

Der Cotta-Verlag nach Johann Friedrich Cotta. Von der Zensur zum Weltverlag. 350 Jahre Cotta. Ausstellungskatalog. Tübingen 2009, S. 75-81

 

Nachwort. In: Rudolf Borchardt (Hrsg.): Deutsche Renaissancelyrik Aus dem Nachlaß rekonstruiert und herausgegeben von Stefan Knödler. München: Edition Tenschert bei Hanser 2008, S. 455-530

 

Rudolf Borchardts Anthologien. In: Text + Kritik Sonderband Rudolf Borchardt XI/2007, S. 149-160

 

 

Rezensionen

 

Wolfgang Proske (Hrsg.): NS-Belastete aus dem Bodenseeraum (Täter - Helfer - Trittbrettfahrer, Bd. 5). Kugelberg Verlag, Gerstetten 2016. 334 S., 19,99 Euro. In: Reutlinger Geschichtsblätter N.F. 55 (2016), S. 270f.

 

Bernhard Fischer, Johann Friedrich Cotta. Verleger - Entrepreneur - Politiker, Göttingen: Wallstein 2014. 967 S., 16 farb. Abb., mit einer Beilage. ISBN 978-3-8353-1396-5. Ln. € 49,90. In: Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte 75 (2016), S. 502-504

 

August Wilhelm Schlegel, Comparaison entre la Phèdre de Racine et celle d'Euripide (et autres textes). Édition présentée et commentée par Jean-Marie Valentin. Arras: Artois Presss Université 2013. In: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft 33 (2015), Heft 1, S. 81-84

 

William Shakespeare: Dramen. Nach der Schlegel-Tieck-Ausgabe letzter Hand, herausgegeben von Dietrich Klose. Nachwort von Peter von Matt (Reclam Bibliothek). Stuttgart: Reclam 2014. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 252 (2015), S. 152-154

 

Heinrich Preschers Briefe an Justinus Kerner 1812-1824. Hrsg. von Hans König. Plaidt: Cardamina 2012; Stuttgarter Gesellschaft um 1850. Justinus Kerner und Emma von Suckow. Briefwechsel. Hrsg. und mit einem kommentierten Personen-Verzeichnis versehen von Hans-Ulrich Simon. Stuttgart: Hohenheim 2012 (Veröffentlichungen des Archivs der Stadt Stuttgart, Bd. 108). In: Zeitschrift für Württembergische Landeskunde 73 (2014), S. 442-445