Publikationen

Monographie:

Die Gewalt des Moralisten. Zum Verhältnis von Ethik und Ästhetik bei W.G. Sebald. Paderborn: Wilhelm Fink 2016.

 

Herausgeberschaften:

(gemeinsam mit Urs Büttner, Frederik Schneeweiss, Stefanie Seidel, Marc Seiffarth): Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert. Paderborn: Wilhelm Fink 2015 (Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 18).

 

(gemeinsam mit Urs Büttner, Martin Gehring, Lisa Herzog, Matthias Hoch): Potentiale der symbolischen Formen. Eine interdisziplinäre Einführung in Ernst Cassirers Denken. Mit einem Vorwort von Ernst Wolfgang Orth. Würzburg: Königshausen & Neumann 2011.

 

Aufsätze:

Verwunden, um zu heilen. Johannes R. Bechers lyrische Mission nach der Rückkehr aus dem Exil und in der unmittelbaren Nachkriegszeit (1945-48), in: Thomas Boyken/Nikolas Immer (Hrsg.): Texturen der Wunde. Konstellationen deutschsprachiger Nachkriegslyrik. Würzburg: Königshausen & Neumann 2016, 253-274.

 

Modellierte Opfer- und Erlöserfiguren. Zu W.G. Sebalds Huldigungen von Ernst Herbeck und Robert Walser, in: Norbert Franz (Hrsg.): Das literarische Lob. Formen und Funktionen, Typen und Traditionen panegyrischer Texte. Berlin: Duncker & Humblot 2014 (Schriften zur Literaturwissenschaft, Bd. 36), 385-406.  

 

Zum Ethos des Handwerkers bei Richard Sennett und W.G. Sebald, in: Urs Büttner, Mario Gotterbarm, Frederik Schneeweiss, Stefanie Seidel, Marc Seiffarth (Hrsg.): Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert. Paderborn: Wilhelm Fink 2016 (Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 18), 247-263.

 

Einleitung (mit Urs Büttner, Frederik Schneeweiss, Stefanie Seidel, Marc Seiffarth), in: dies. (Hrsg.): Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert. Paderborn: Wilhelm Fink 2016 (Zur Genealogie des Schreibens, Bd. 18), 9-30.

Ich und der Luftkrieg. Sebalds erste Züricher Vorlesung als Autofiktion, in: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 55 (2011), 324-345.

 

Eine Quelle des Selbst. Zur Rolle der Technik bei Ernst Cassirer und Richard Sennett, in: Urs Büttner, Mario Gotterbarm, Martin Gehring, Lisa Herzog, Matthias Hoch. (Hrsg.): Potentiale der symbolischen Formen. Eine interdisziplinäre Einführung in Ernst Cassirers Denken. Mit einem Vorwort von Ernst Wolfgang Orth. Würzburg: Königshausen & Neumann 2011, 73-82.