Zur Person

Seit 09/2015

Inhaber des Lehrstuhls für Deutsche Philologie/Komparatistik

Deutsches Seminar

Eberhard Karls Universität Tübingen

 

2013-2014

Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin mit einem Projekt über „Goethes psychologisches Wissen“

 

2005-2015

Professor am German Department der New York University, USA

 

2004

Gastprofessur am German Department der New York University, USA

 

2002

Gastprofessur am Queen’s College, Oxford, UK

 

2001

Habilitation im Fach Allg. u. Vergl. Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin mit einer Arbeit über Jean-Paul Sartre, publiziert 2001 unter dem Titel: Der engagierte Solitär. Die Gewinnung des Begriffs Einsamkeit aus der Phänomenologie der Liebe im Frühwerk Jean-Paul Sartres. Berlin 2001: Akademie Verlag

 

1995-2005

Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Professor Dr. Dr. h.c. Eberhard Lämmert (von 1996-2005 am Berliner Zentrum für Literaturforschung)

 

1995

Promotion im Fach Allg. u. Vergl. Literaturwissenschaft mit einer Arbeit über die späte Weimarer Republik (1996 publiziert unter dem Titel: Konstellation und Existenz. Kritik der Geschichte um 1930: Studien zu Heidegger, Benjamin, Jahnn und Musil. Tübingen 1996: Stauffenburg Colloquium Bd. 39)

 

1993-1994

Promotionsstipendium des Berliner Senats gemäß NaFöG

 

1991-1992

Studium der Germanistik und Philosophie in Oxford, St. Hugh’s College, UK (Master of Studies, oxon. 1992)

 

1987-1991

Studium der Allg. u. Vergl. Literaturwissenschaft, Philosophie und Germanistik an der Freien Universität Berlin (Magister artium 1991)