Professur

Die Professur vertritt in Forschung und Lehre die Skandinavistik mit dem Schwerpunkt skandinavische Literaturen des Mittelalters.

 

Professorin Dr. Stefanie Gropper

 

Mail:  

stefanie.gropper[at]uni-tuebingen.de

Zimmer:Wilhelmstr. 50, Zi. 518
Sprechstunde:Mittwoch, 13-14 Uhr
Feriensprechstunde:nach Vereinbarung
Tel:07071-2976069

 

Homepage

 

 

Stefanie Groppers Forschungsgebiet ist die mittelalterliche Literatur Skandinaviens.
In ihren frühesten Arbeiten befasste sie sich vor allem mit der erzählerischen Verarbeitung der eigenen Geschichte in den Sagas.
Später wendete sie sich unter dem Einfluss der New Philology stärker der Frage zu, wie sich die von Zumthor festgestellte mouvance in dem uns erhaltenen Textmaterial niederschlägt.
Außerdem arbeitete sie über norröne Übersetzungen lateinischer, im weitesten Sinn historiographischer, Vorlagen. Während sie sich zu Beginn vor allem auf übersetzungstheoretische Aspekte konzentrierte, verlagerte sich ihr Interesse zunehmend auf das grundsätzliche Verhältnis zwischen Volkssprache und Latein im mittelalterlichen Skandinavien.
Derzeit befasse sie sich vor allem mit dem ‚literarischen System‘ in den skandinavischen Ländern im Mittelalter. Die theoretische Grundlage hierfür liefert die ‚polysystem theory‘ von Itamar Even-Zohar.