Gäste

Das Deutsche Seminar zeichnet sich durch seine Internationalität aus. Im Rahmen sowohl universitärer Partnerschaften als auch verschiedener Förderprogramme, vor allem aber durch vielfältige Initiativen der Seminarmitglieder unterhalten wir intensive Beziehungen zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen in der ganzen Welt.

 

Abgesehen von Stippvisiten internationaler Gäste, deren Vorträge und Workshops das Profil des Deutschen Seminars prägen, entscheiden sich zahlreiche Stipendiatinnen und Stipendiaten - gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und andere nationale wie internationale Einrichtungen - dafür, in Tübingen an ihren Dissertationen zu arbeiten.

 

Darüber hinaus haben in den vergangenen Jahren regelmäßig Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler in langfristigen Lehr- und Forschungsaufenthalten das akademische Leben am Deutschen Seminar extrem bereichert. Aus solchen Besuchen entstehen nicht selten internationale Forschungskooperationen und Netzwerke, welche die beteiligten Institutionen über Jahre verbinden.

 

2017

Prof. Gabriel Trop, PhD

Mai 2017

Department of Germanic Languages and Literatures, University of North Carolina at Chapel Hill

Förderung: Distinguished Visiting Professor

 

 

Seth A. Berk, PhD

2016-2017

Department of Germanics, University of Washington

Förderung: Teach@Tübingen