Erasmus im Ausland

Das EU-Hochschulprogramm ERASMUS bietet Studierenden die Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts an einer europäischen Partneruniversität. Die Partnerschaften werden nicht zwischen den Hochschulen, sondern zwischen den einzelnen Fachbereichen und Instituten geschlossen. Studierende am Deutschen Seminar, die sich für einen 3- bis 12-monatigen Auslandsaufenthalt interessieren, können an Partnerinstituten an diesen Hochschulen studieren.

 

Die Vereinbarungen innerhalb einer ERASMUS-Partnerschaft umfassen:

 

  • erleichterte Zulassungsbedingungen
  • Anerkennung von Studienleistungen
  • organisatorische Hilfestellung (Einschreibung, Unterkunft)
  • Befreiung von den Studiengebühren an der Gasthochschule
  • finanzielle Unterstützung

Bewerbung

Interessenten sollten sich 9 Monate vor Beginn des geplanten Auslandsaufenthalts mit dem/der zuständigen Betreuer/in für die Partnerhochschule in Verbindung setzen. Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt: das Bewerbungsformular, eine Liste der bisher absolvierten Lehrveranstaltungen/transcript of records, ein Motivationsschreiben im Umfang von etwa einer Seite sowie Nachweise spezieller Sprachkenntnisse.

 

Die Bewerbungsunterlagen werden direkt beim zuständigen akademischen Betreuer / der akademischen Betreuerin im Deutschen Seminar abgegeben. Ein vorheriges Gespräch mit den jeweils Zuständigen empfiehlt sich.


‚Free mover'

Studierende am Deutschen Seminar können sich als ‚free mover' auch bei Partnerinstituten eines anderen Fachbereichs bewerben. Eine solche fachfremde Bewerbung kann jedoch nur berücksichtigt werden, wenn Plätze dort ungenutzt bleiben und die Partnerhochschule ‚free mover' akzeptiert, was etwa in Großbritannien in der Regel nicht der Fall ist. Eine Liste aller Partnerschaften der einzelnen Fachbereiche finden Sie hier.