Deutsches Seminar

Zur Person

Maria (Mascha) Averintseva-Klisch, geb. 1976, verheiratet, drei Kinder

Ausbildung

09/2008
Promotion an der Neuphilologischen Fakultät der Universität Tübingen
Dissertation im Fach Germanistische Linguistik mit dem Titel:
Rechte Satzperipherie im Diskurs: NP-Rechtsversetzung im Deutschen
Betreuer: Claudia Maienborn, Marga Reis

06/2003 - 01/2006
Stipendiatin des Graduiertenkollegs "Ökonomie und Komplexität in der Sprache" an der HU Berlin / Univ. Potsdam

04/1996 - 05/2003
Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Fächern Germanistische Linguistik (Hauptfach/Magister), Anglistik (Nebenfach/M) und Russistik (Nebenfach/M)
Magisterarbeit im Fach Germanistische Linguistik mit dem Titel:
Adjektivierte Partizipien als Prädikativa mit der Kopula "sein"

09/1993 - 02/1996
Studium an der Lomonossow-Universität in Moskau im Fach Romanisch-Germanische Philologie mit dem Schwerpunkt Anglistik

06/1993
Schulabschluss Gymnasium 1543 in Moskau
 

Beruflicher Werdegang

seit 10/2012
Akademische Rätin am Deutschen Seminar (Linguistische Abteilung), Universität Tübingen

02/2006 - 09/2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Seminar (Linguistische Abteilung), Universität Tübingen

2004-2005
Lehraufträge am Institut für deutsche Sprache und Linguistik, HU Berlin

09/1997 - 09/1999
Studentische Hilfskraft am Institut für deutsche Sprache und Linguistik, HU Berlin; Tutorien Germanistische Linguistik
 

Fortbildung

November 2011
Erwerb des Baden-Württemberg-Zertifikats für Hochschuldidaktik (Informationen zum Zertifikat unter: http://www.hdz-bawue.de/angebote/ba-wue-zertifikat.html);