Deutsches Seminar

Abschlussarbeiten und Dissertationen seit 1998

2013

Magisterarbeiten

Anja Wetz

„Literarische Verhandlungen der fem onde år – während der deutschen Besatzungszeit und nach der Jahrtausendwende“ (1/2013)
 

2012

Dissertationen

Dorothea Kunz

"Wege in den Realismus. Die ländliche Lebenswelt in skandinavischen und deutschen Erzählungen des 19. Jahrhunderts." (11/2012)

Hendrik Lambertus

"Von monströsen Helden und heldenhaften Monstern. Zur Darstellung und Funktion des Fremden in den originalen Riddarasögur" (2/2012)
 

Masterarbeiten

Antje vom Lehn

„Tiere in der originalen Riddarasögur“ (11/2012)

Christine Bart

„Das Groteske in Ingmar Bergmans Filmen“ (8/2012)
 

Magisterarbeiten

Carlos Prieto Casquero

„Mobilität nach Island. Eine Untersuchung der Landnahmezeit, der Besatzungszeit und der Gastarbeiterbewegung der letzten zwanzig Jahre“ (1/2012)

Matthias Beschorner

„Schildgedichte in der Ilias und in der altnordischen Literatur. Interdisziplinäre Ansätze zur Erforschung skaldischer Ekphrasis“ (11/ 2012)

Ulf Großhennig

„Eine Frage des Glaubens. Atheismus in H.C. Andersens At være eller ikke være und in J.P. Jacobsens Niels Lyhne“ (8/2012)

Eva-Christina Glock

„Strategien des aktuellen norwegischen Dokumentarfilms – Diskretes Nation Branding“ (7/2012)

Nadja Blume

„Lesbische Literatur in Schweden: Von Camouflage bis Offenheit. Vier ausgewählte Beispiele – Konzepte von Frauen- und Lesbenpaaren zwischen 1920 bis 2000“ (6/2012)

Terley Katharina Amartey

„Hören als neue Lesekultur? Zwei Vertonungen von Jon Fosses Roman Morgon og Kveld in Norwegen und Deutschland“

Anne Biedermann

„Der Untergang des Drachentöters. Eine textzentrierte Analyse der eddischen Sigurddichtung“

Marina Essig

„Fragen der Identität in ausgewählten Texten der zeitgenössischen schwedischen Literatur“
 

Bachelorarbeiten

Katharina Florine Arnoldi

„Zwischen Utopie und Dystopie. Die Erzählung Anthem von Ayn Rand“ (4/2012)

Corinna Fehle

„Traum - und Personenanalyse in Ingmar Bergmans Smultronstället“ (4/2012)

Juliane Bialas

„Ingmar Bergmans Fanny och Alexander - Eine Untersuchung der im Film vorkommenden Märchenelemente“ (5/2012)

Nina Schönig

„Tro, hopp och kärlek: Eine vergleichende Analyse des Films Das siebente Siegel von Ingmar Bergman und des Moralitätenspiels Everyman“ (3/2012)

Elena Rittinghausen

„Schrecklich komisch! Die Rolle des Grotesken in Gustav Meyrinks Romanen Der Golem und Walpurgisnacht" (8/2012)

Marta Maj

„Geschlechterkonstruktion in Knut Faldbakkens Maude danser“(9/2012)

Lara Hölzer

„Romantische Adaptionen in ‚Wenn im Vorsommer’: Die Umdeutung und Neufunktionalisierung von Symbolen und romantischen Motiven in Nelly Sachs’ Lyrik“ (12/2012)

Sascha Hoffmann

„People are strange when you’re a stranger – Sichtweisen auf die Fremde am Beispiel von Sigfrid Siwertz’ Lata latituder“ (9/2012)
 

2011

Dissertationen

Harmen Biró

Konrad Maurers Islandreise im Jahre 1858 - Landnahme und Aufgabe.
Untersucht wird der Reisebericht Konrad Maurers als dynamischer Text. Auf der einen Seite steht die 'Landnahme' des Autors, der Wissens- und Erkenntnisaneignung, auf der anderen Seite, dieses Wissen wiederum im Modus des Reiseberichts weiterzuvermitteln. Die Dynamik vollzieht sich in den verschiedensten Bereichen sowohl inhaltlich als auch formal, wird aber letzten Endes in einem Überfluss an Informationen erstickt. Trotzdem steht die Analyse der korrelierenden Reise- und Wissensbewegungen im Mittelpunkt. [Publikation in TOBIAS-lib]

Romana Stoubaek

„Ich hatte viele Grenzen überschritten, um die zu werden, die ich nun war“: Hauptaspekte der skandinavischen Migrantenliteratur
 

Masterarbeiten

Helga Willers

„Kindheitsmuster in Dänemark. Narrative Inszenierung vonErinnerung und Identität am Beispiel von Dorrit Willumsen und Solvej Balle“ (10/2011)

Elsa Bigall

„Jugendliteratur – Erwachsenenliteratur. Eine Analyse ausgewählter Werke der schwedischen Schriftsteller Håkan Nesser und Mats Wahl im Hinblick auf die Altersgebundenheit der Literatur“ (2/2011)

Stephanie Elisabeth Baur

„Runic and Latin Written Culture: Co-Existence and Interaction of Two Script Cultures in the Norwegian Middle Ages“ (6/2011)

Laura Bosselmann

„Wie kommt Kunst in den Text? Dänemark unter Georg Brandes: Zwischen Realismus und Impressionismus“ (4/2011)
 

Magisterarbeiten

Charlotte Simmank

Eine Sprache - mehr als Worte. Die Bedeutung von Sprache für das Identitätsgefühl einer Bevölkerungsgruppe am Beispiel des nordschwedischen Tornedals und der Sprache Meänkieli (11/2011)

Stephanie Elisabeth Baur

„Runic and Latin Written Culture: Co-Existence and Interaction of Two Script Cultures in the Norwegian Middle Ages“ (6/2011)

Laura Bosselmann

„Wie kommt Kunst in den Text? Dänemark unter Georg Brandes: Zwischen Realismus und Impressionismus“ (4/2011)
 

Bachelorarbeiten

Julian Münzing

„Das Übersetzen von mündlichem Sprachstil in der Literatur. Poesie – Prosa – Drama“ (9/2011)

Mirjam Sahler

„Das Stockholmer Freilichtmuseum Skansen als eine ‚Erzählung‘“ (9/2011)

Franziska Sajdak

„‘Rask och munter och frispråkig‘. Ironie in Selma Lagerlöfs Roman Charlotte Löwenskjöld“ (8/2011)

Clara Hackl

„Ingvarståget – Saga, Runensteine und historische Rekonstruktion“ (8/2011)

Justine Schega

„Im Schatten des Kollektivs. Individuen im Kampf gegen den Staat“ (7/2011)

Lisa Schug

„Aktualisierte Systemkritik? Karin Boyes Kallocain und Jerker Virdborgs Kall feber im Vergleich“ (6/2011)

Viola Dyjas

„Das Wechselverhältnis zwischen Individualität und Liebeskampf in Karin Boyes Roman Kallocain, Jewgenij Zamjatins Wir und Svend Åge Madsens Dem Tag entgegen" (5/2011)

2010
 

Masterarbeiten

Corinna Nagel

„Die Aspekte Zeit und Rhythmus in der Völsunga saga und den Heldenliedern des Codex Regius“ (Betreuung St. Gropper)

Magisterarbeiten

Verena Bertram

Runeninschriften als Lebensdokumentationen (Betreuung St. Gropper)

Frauke Großhennig

„Dø og bli til!“ – Realitätskonstruktionen und Menschenbild in ausgewählten Romanen Jan Kjærstads (Betreuung St. Gropper)

Britta Lüers

Die Frauenfiguren in ausgewählten Romanen von Halldór Laxness (Betreuung St. Gropper)

Franziska Plamper

Wenn Träume wahr werden. Die Funktion von Träumen in Isländersagas (Betreuung St. Gropper)

Angela Saur

Sprache und Identität in der aktuellen Migrationsliteratur Schwedens. Die Werke Marjaneh Bakhtiaris, Alejandro Leiva Wengers und Jonas Hassen Khemiris im Spannungsfeld der Erwartungen (Betreuung St. Gropper/ A. Wischmann 3/2010)

Franziska Schneider

Raum und Zeit in ausgewählten Kriminalromanen von Stieg Larsson und Åsa Larsson (Betreuung St. Gropper)
 

Bachelorarbeiten

Christine Bart

Subalternität in Hennings Mankells Leopardens Öga (Betreuung D. Kunz/ A. Wischmann)

Wiebke Harle

„Almost the same, but not quite. Aspekte der Mimikry in Henning Mankells Roman Leopardens öga unter Berücksichtigung des Konzepts von Homi K. Bhabha (Betreuung D. Kunz/ A. Wischmann)

Nadine Nowara

Das Verhalten gegenüber den ’Anderen’ in Henning Mankells Das Auge des Leoparden (Betreuung D. Kunz/ A. Wischmann)

Vanessa Berauer

Sweden: History and Politics (Betreuung St. Gropper)

Jessica Giebe

Sexualität, Perversion und Pädophilie in John Ajvide Lindqvists Låt den rätte komma in - mit einer öffentlichen Rezension
 

2009

Dissertationen

Christiane Lemke

Phantasmen des Infantilen aus Skandinavien: Sechs Detailanalysen zu unheimlichen Spiegelungen, Masken und Metamorphosen in Märchen und Schauerphantastik.
 

Bachelorarbeiten

Franziska Gruner

Amalie Skrams Constance Ring im Spiegel des Modernen Durchbruchs (Betreuung St. Gropper)

Stephanie Kron

Leif Davidsena Den serbiske dansker (1996) und Fjenden i spejlet (2004) - ein dänischer Politthriller und seine Fortsetzung (Betreuung St. Gropper)

Elisabeth Lawicki

Hrafnkels saga Freysgoda. Die Rolle der Religion in der Hrafnkatla (Betreuung St. Gropper)

Nedezhda Lazarova

Das Problem der Demokratie in der früh-mittelalterlichen isländischen Gesellschaft (Betreuung St. Gropper)

Antje vom Lehn

’Wide they wandered - wolvish-coated’. (Wer-)Wolfsmotive in der altnordischen Literatur und bei J.R.R. Tolkien (Betreuung St. Gropper)

Helga Willers

Die Darstellung von Weiblichkeit, Kunst und Tod in Vigdís Grímsdóttirs Roman Das Mädchen im Wald (Betreuung St. Gropper)
 

2008

Magisterarbeiten

Elisabeth Fröhlich

Die Globalisierung des Verbrechens: Die Thriller-Trilogie von Leif Davidsen
Den serbiske dansker (1996), De god søstre (2001), Fjenden i spejlet (2004)

Eva Richter

Aspekte der skaldischen Schmäh- und Liebesdichtung – Die Verbindung von níð und mansöngr sowie die Gemeinsamkeiten mit magischen Handlungen und der Sprechakttheorie mit Beispielen aus der Kormáks saga
 

Bachelorarbeiten

Corinna Nagel

Die Aspekte Zeit und Rhythmus in der Völsunga saga (Betreuung St. Gropper)
 

2007

Magisterarbeiten

Harmen Biró

Konrad Maurers Islandreise im Jahre 1858
Modell einer elektronischen Textaufbereitung seines Reiseberichts - Link

Barbara Lux

Die deutschen Übersetzungen von Henrik Ibsens Et Dukkehjem - ein äquivalenztheoretischer Vergleich

Daniel Moser

Die kinderliterarische Übersetzung als Innovationsträger.
Oder: Jon und Sofus in deutschen Gefilden
 

2006

Dissertationen

Matthias Teichert

Von der Heldensage zum Heroenmythos.
Vergleichende Studien zur Mythisierung der nordischen Nibelungensage im 13. und 19./20. Jahrhundert
 

Magisterarbeiten

Britta Anders

Schwedische Frauenliteratur der frühen Neuzeit: Ein Überblick über von Frauen verfasste Texte der schwedischen Großmachtzeit (1611-1718)

Hendrik Braesch

Welt und Weltflucht in der Barlaams saga ok Josaphats.
Eine vergleichende Untersuchung des altnorwegischen Textes mit Rudolfs von Ems Barlaam und Josaphat unter Hinzuziehung von Ashvaghoshas Buddhacarita

Sarah Häußermann

Das Islandpferd in seiner historischen, kulturellen und ökonomischen Bedeutung

Sonja Kalmbach

Vínland in der Postmoderne: William T. Vollmanns Roman The Ice-Shirt.
Eine Analyse

Gesine Johansson

Narration in Bild und Text.
Sven Nordqvists Bilderbücher über Pettson och Findus

Corinna Partz

Der Wohlfahrtstaat und seine Mütter.
Wohlfahrtstaatliche Rahmenbedingungen für erwerbstätige Mütter in Schweden und Deutschland

Dominique Sommer

Die Hugsvinnsmál und volkssprachige gnomische Dichtung

Romana Stoubæk

Die Stadt in der dänischen Literatur der Jahrhundertwende (20. / 21. Jahrhundert)
 

2005

Dissertationen

Yvonne S. Schulmeistrat

Der nordgermanische Gott Loki aus literaturwissenschaftlicher Perspektive
 

Magisterarbeiten

Jan Cröni

Interkulturelle Kommunikation und Stereotype:
Kennzeichen DK - Medium der Kulturvermittlung oder promoter of stereotypes?

Sylvia Marquardt

Den fremmede klode:
Studien zu Henrik Pontoppidans De Dødes Rige
 

2004

Magisterarbeit

Christine Denk

Der moderne realistische Kinderroman in Schweden: im Spannungsfeld von Alltagsrealismus, psychologischem und magischem Realismus
 

2003

Magisterarbeiten

Michael Auth

Lauter lose Enden? Die Erzählstruktur in Peter Høegs Frøken Smillas fornemmelse for sne

Dorothea Kunz

Die Dorfgeschichte bei Berthold Auerbach im Verhältnis zu Jeremias Gotthelf und Bjørnstjerne Bjørnson

Anika Mackenroth

"Less is more": Minimalistische Strukturen in Hanne Ørstaviks Romanen Kjærlighet, Like sant som jeg er virkelig und Tiden det tar
 

2002

Magisterarbeiten

Kathrin Schwörer

Dänischer Kulturnationalismus: Die Konstruktion einer nationalen Identität im Dänemark des 19. und 20. Jahrhunderts

Gudrun Stegemann

Der Wohlfahrtsstaat im Spiegel des Verbrechens. Gesellschaftskritik in schwedischen Kriminalromanen

Matthias Teichert

Die Mythisierung der Nibelungensage in der Völsunga saga und Richard Wagners Der Ring des Nibelungen

Irmgard Thiel

Relektüre der Novellensammlung Sommer von Amalie Skram unter den Aspekten Weiblichkeit, Tod und Ästhetik

Jennifer Weiß

Das Lapplandbild deutscher Reiseführer
 

2001

Magisterarbeiten

Werner Funk

Die heilige Birgitta von Schweden im Lichte der Hagiographie

Daniela Kiesecker

Die Anfänge des Romans im Skandinavien des frühen 19. Jahrhunderts: Fredrika Bremer und Thomasine Gyllembourg

Dagmar Schmidt

Ég segi alltaf færri og færri orð. Erzählstrategien in den frühen Romanen Einar Már Guðmundssons

Ingo Sundmacher

Von Quanten und unsterblichen Soldaten. Zeit- und Raumaspekte bei Ib Michael
 

2000

Magisterarbeit

Benedicte Christen

Weiblichkeit, Kunst und Tod. Henrik Ibsens Når vi døde vågner und Victoria Benedictssons Den Bergtagna

Sybille Haberbosch

Spuren des nouveau roman. Die Blickmetapher in Liv Køltzows Oyet i treet

Antje Subey-Cramer

Die Bühnenübersetzung von Henrik Ibsens Wildente am Beispiel der Figurenrede
 

1999

Magisterarbeiten

Marie-Sophie Bollacher

Entropi und Etterpå: Naturwissenschaft und Literatur am Ende des 20. Jahrhunderts

Hauke Fehr

Kommunikation als zentrales Thema in der Prosa Stig Dagermans. Eine Erzähltextanalyse ausgewählter Texte

Kerstin Kirpal

Schreiben in einer fremden Sprache. Schwedisch-sprachige Literatur von Theodor Kallifatides
 

1998

Magisterarbeiten

Judith Simone Fett

Das Deutschlandbild in schwedischen Deutschlehrbüchern der 90er Jahre. Studien zur interkulturellen Kommunikation

Birke Hauf

Fakten und Fiktionen in Carl von Linnés Iter Lapponicum

Janine Viguié

Verkehrte Welt: Groteske Konzeptionen in Pär Lagerkvists Dvärgen

Simone Wiest

Kroppens Prosa. Text und Körperlichkeit in drei dänischen Romanen der 1990'er Jahre